Skip to content

Spiritualität hält Einzug in die TOP Management Etagen durch neues MBA-Programm

17. April 2011

Seit Februar 2011 bietet die Universität St. Gallen einen neuen Teilzeit-MBA an. Schwerpunkt ist die persönliche Entwicklung als Führungskraft. Neu ist das „Personal and Career Development Program“. Darin geht es um Themen wie Selbstwahrnehmung, Führungsfähigkeiten und Karrierewege. „Die besten Leader verfügen nicht nur über intellektuelle und emotionale Intelligenz, sondern auch über spirituelle Intelligenz“, erklärt Rob Straw, Associate Director für die MBA Programme an der Universität St.Gallen.

Herausragende Führungskräfte gehen weit über die bisherigen Ansätze hinaus. „Der Manager der sein Unternehmen auf reiner Zahlenbasis (Management by Excel) führt, ist ein Auslaufmodell“, erklärt Jürgen W. Schmidt, Gründer des Quantum Business Institutes. Persönliche Werte und Lebensziele, ganzheitliche Betrachtung des Unternehmens und seiner Mitarbeiter, wie sie in die Umwelt und das gesamte Umfeld eingebettet sind, werden die relevanten Erfolgsgrößen der Zukunft.

Viele Unternehmer und Führungskräfte sind diesen Weg bereits unbewusst gegangen. Aber erst die bewusste Anwendung und die Einführung dieses neuen Denkens und Handelns in alle Mitarbeiterebenen bringt den Schub den die heutige Gesellschaft und Wirtschaft dringend benötigt. Wissen wir nicht alle, daß das bisherige Handeln so nicht unbegrenzt weiter wachsen kann?

Mitarbeiter werden hierbei nicht mehr als „Ressource“ angesehen, sondern als integraler Bestandteil des Unternehmens und des Unternehmenserfolges. Das QUANTUM BUSINESS INSTITUTE geht hierbei noch einige Schritte weiter. „Wer wahrhaft erkannt hat, dass er Teil des Ganzen ist, wird automatisch ethisch handeln, alles andere wäre einfach nur unlogisch. Der vielbeschworene ideale Mitarbeiter, der engagiert so handelt, als wäre es sein eigenes Unternehmen, entsteht  durch diese Erkenntnis von selbst. Das Erleben über den rein logischen Verstand hinaus ist dabei essentiell“.

Ethisches Handeln ist Verantwortlichkeit für alle und alles im Unternehmen und darüber hinaus. Eine Ausrichtung auf Erfolg entsteht. Das Gesetz der Resonanz bewirkt die Veränderung im gesamten Unternehmen, dem Unternehmensumfeld und dem Markt.

Wenn nun die Konkurrenzsituation zwischen Mitarbeitern innerhalb des Unternehmens ausgeschaltet wird und durch vollkommene Integration und Kooperation ersetzt wird, gibt es für dieses Unternehmen oder diesen Unternehmensbereich kein Halten mehr in Bezug auf Erfolg und Loyalität des gesamten Teams. Dabei unterstützen die Transformations-Coaches des QUANTUM BUSINESS INSTITUTES durch persönliche Coachings und vollkommen neue Beratungsansätze, die auf der modernen Gehirnforschung und der Quantenphysik beruhen.

Weitere Informationen unter www.q-business.de

Advertisements

Beeinflussen „geomagnetische Stürme“ den Aktienmarkt?

27. März 2011

Durch den neuen 11jährigen Zyklus der Sonnen Aktivität erreicht dieses Thema wieder neue Aktualität. Geomagnetische Stürme auf der Erde, die von der Sonne ausgelöst werden, haben nach diversen Studien einen Einfluss auf den Aktienmarkt!

Die Studie der Federal Reserve Bank in Zusammenarbeit mit der University of Virginia, des Boston College, der Georgia State University, der George Washington University, der University of Michigan, und der University of Arizona hat dies in einer empirischen Studie bereits 2003 untersucht und belegt.

Diverse weitere Studien rund um den Globus belegen eine Auswirkung auf den menschlichen Organismus und die Gehirnaktivität. Interessanterweise sind diese Ergebnisse in der Wirtschaft nicht bekannt und finden deshalb keinerlei Berücksichtigung in Unternehmen. Dabei können diese erhebliche Auswirkungen auf unternehmerische Gesamtergebnisse haben, denn selbstverständlich machen geomagnetische Anomalien nicht vor anderen Branchen neben der Finanzindustrie halt.

Die Hintergründe: Unsere Sonne hat alle 11 Jahre eine Phase des „Sonnen Maximums“ Ein neuer Zyklus hat Ende 2008 mit den ersten schwachen Sonnenstürmen im August 2010 begonnen. Für viele unbemerkt, aber Polatlichter konnten sogar nähe Stuttgart im August 2010 fotografiert werden. Nach Forschungen der NASA, der ESA und Forschern rund um den Erdball steht uns das Maximum der Sonnenaktivität und somit der geomagnetischen Stürme zum Jahreswechsel 2012 / 2013 bevor. Die Sturmsaison hat jedoch bereits begonnen und wird nach Aussagen der Nasa in den kommenden 24 Monaten drastisch ansteigen. Die ersten massiven Auswüchse waren im Februar / März 2011 zu verzeichnen und haben bereits ihre Störungen verursacht. Quelle: NASAStudie und Spiegel Online

Die NASA Studie beschreibt für den gerade begonnenen Sonnenzyklus ein nicht sehr schönes Szenario für die sowieso schon gestresste Weltwirtschaft, sofern das worst case Szenario eintreten sollte, wovon viele Wissenschaftler ausgehen.

Unser wissenschaftlicher Beirat, Dieter Broers forscht in diesem Bereich und besonders in dem Segment der Auswirkungen auf Gehirn und gemüter der Menschen bereits seit vielen Jahren.  Elektromagnetische Felder haben ihre bewiesenen Auswirkungen auf Psyche und Gesundheit der Menschen. Mit überraschenden Ergebnissen, die jedoch weitgehend in der Wirtschaft unbekannt sind. Zum Beispiel erhöhte Unfallraten, Herzinfakte, Selbstmordraten und vieles mehr. Millitär und Geheimdienste nutzen diese Erkenntnisse bereist seit Jahren.

Nun aber zum Finanzmarkt. Das Papier der Federal Reserve Bank beschreibt die möglichen Auswirkungen der geomagnetischen Stürme auf den Finanz- und Aktienmarkt. Eine Vielzahl der psychologischen Forschungen haben gezeigt, so die Studie, dass geomagnetische Stürme eine tiefgreifende Wirkung auf Menschen und deren Psyche haben können. Deren Stimmungen, die sich wiederum auf ihr Verhalten im geschäftlichen Alltag auswirken, deren Urteilsvermögen und Entscheidungen über Risiken. Schreiben die Autoren der Studie.

Eine wesentliche Erkenntnis der Studie ist, dass Menschen durch die Interpretation Ihrer Gefühle und Emotionen zu falschen Entscheidungen in der täglichen Arbeit verleitet werden können. Insbesondere Menschen, die von geomagnetischen Stürmen betroffen sind, (diese machen nicht vor Grenzen oder Kontinenten halt) könnten dazu geneigt sein, so die Studie, Ihre Bestände zu geomagnetisch stürmischen Zeiten zu verkaufen, weil sie ihre Launen auf negative wirtschaftliche Aussichten beziehen. Diese Fehlinterpretation kann eine höhere Nachfrage nach risikolosen Vermögenswerten auslösen, wodurch die Preise der riskanten Vermögenswerte zu fallen beginnen, beschreibt die Atlanta Studie.

Die Autoren haben wesentliche empirische Belege für einen Zusammenhang der geomagnetischen Sturm-Effekte im Aktienhandel gefunden und nachweisen können.

Ungewöhnlich hohe geomagnetische Aktivitäten hatten einen negativen, statistisch und wirtschaftlich belegten signifikanten Effekt auf die Entwicklung der Aktienrenditen für alle US-Börsenindizes. Und genau auf diese stark erhöhten geomagnetischen Aktivitäten gehen wir lt. NASA Studie in den kommenden Monaten zu. Zudem bietet dieses Papier Beweise für wesentlich höhere Renditen auf der ganzen Welt in Zeiten der geomagnetischen Ruhe.

Sollte dies tatsächlich einen Einfluss haben? Die Fachleute der Wissenschaft, die sich mit dem Thema beschäftigt haben, sind sich darüber einig. Die Wirtschaft hat keinen blassen Schimmer davon und lässt regelmäßig das Glück würfeln. Aus diesem Grunde haben wir das SOLAR RESONANZ CONSULTING ins Leben gerufen und unterstützen mit dem Quantum Business Institute Wirtschaftsorganisationen darin, diese Erkenntnisse zu nutzen.

Die Welt der Quantenphysik, nutzbar für die Wirtschaft erschließt neue Dimensionen, die Ihnen und Ihrem Unternehmen möglicherweise den Quantensprung verschaffen.  Rufen Sie uns an oder senden Sie eine E-Mail um einen unverbindlichen Termin zu vereinbaren. Tel.: +49(0)841-97051003 Mail.: info[a]quantum-business-institute.com

Neueste Erkenntnisse der Gehirnforschung zum Thema Statusdenken

27. März 2011

Unter dem Titel:  Tief verwurzeltes Statusdenken schribt Andreas Meyer-Lindenberg bei Spektrum Direkt folgendes: Zitat:

Kaum ein Phänomen ist im Sozialverhalten von Tieren so auffällig und weit verbreitet wie Hierarchien. Sie finden sich bei vielen Spezies – von Insekten über Vögel bis zu Primaten – und natürlich beim Menschen. Wie Studien belegen, bilden sich stabile hierarchische Strukturen schon bei zweijährigen Kindern aus. Sie begleiten uns während des gesamten Lebens in Familie, Beruf und Freizeit. Manche Sprachen wie Koreanisch bilden die hierarchische Position des Sprechers relativ zum Adressaten sogar in der Grammatik ab. Verhaltensuntersuchungen zufolge schätzen wir anhand von Aspekten wie Alter, Geschlecht und Kleidung schnell und automatisch den Status unseres Gegenübers ein. Hierarchische Strukturen wirken sich auch auf die Gesundheit aus: Lebenserwartung und Krankheitshäufigkeit werden vom gesellschaftlichen Status beeinflusst – gerade auch bei psychischen Erkrankungen wie der Schizophrenie.

Es erstaunt daher, dass darüber, wie sich soziale Hierarchien im Gehirn manifestieren, bisher so gut wie nichts bekannt war. Als mein Team und ich Untersuchungen zu diesem Thema durchführen wollten, betraten wir daher Neuland. Wir entschlossen uns, eine künstliche Hierarchie im Rahmen einer Spielsituation einzuführen und mit Hilfe der funktionellen Magnetresonanztomografie (fMRT) die betroffenen Gehirnregionen zu ermitteln. Zitat Ende

Die sind essenzielle neue Erkenntnisse aus der modernen Hirnforschung, die ebenso in jedem Unternehmen gelten und somit verständlich machen, was in der „Denke“  Ihrer Mitarbeiter vor sich geht.

Den gesamten Artikel  können Sie bei Spektrum Direkt lesen und herunterladen.

Startschuss für das QUANTUM BUSINESS INSTITUTE

9. März 2011

Spirit – Consulting auf wissenschaftlicher Basis. Mit einem einzigartigen Leistungsportfolio als ganzheitliche, spirituelle Unternehmensberatung bedient das QBI auch Großkunden, Mittelstand und Privatkunden.

Die erste 12 – dimensionale Unternehmensberatung im Einklang mit Universum, Quantenphysik, moderner Gehirnforschung und den Naturgesetzen für Unternehmen und Privatpersonen hat am 01. März 2011 seinen Geschäftsbetrieb im Bereich Beratung und Coaching aufgenommen.

Das QBI (QUANTUM BUSINESS INSTITUTE) bietet seit März 2011 mit einem einzigartigen Leistungsportfolio als eine der ersten Unternehmensberatungen ganzheitliche, spirituelle Beratung und Coaching an.

Das Quantum Business Institute kombiniert als Kompetenzzentrum für neues Bewusstsein in der Wirtschaft und Gesellschaft Elemente der klassischen Unternehmensberatung und des Coaching mit vollkommen neuen Denkmodellen. Als erstes Beratungs- und Coachingunternehmen mit spirituellen Ansätzen bedient das QUANTUM BUSINESS INSTITUTE den Markt vom Großunternehmen bis zur Einzelperson auch mit Business Resonanz Coaching.

Mit Unterstützung eines wissenschaftlichen Beirats ist es möglich, basierend auf Quantenphysik, moderner Gehirnforschung und Biophysik Wirtschaft, Wissenschaft und Spiritualität zu verbinden. Das Ziel des QUANTUM BUSINESS INSTITUTE ist die Unterstützung veränderungswilliger Unternehmen und Menschen zum Wohle aller Beteiligten.  Gelebte Human Responsibility ist einer der Kernsätze und tief im Unternehmen und den Gründern verwurzelt.

Durch die ganzheitliche Einbindung des Menschen im Unternehmen geht das QUANTUM BUSINESS INSTITUTE neue Wege und bringt vollkommen neue Ansätze in die Beratungslandschaft.

Die Kombination von Quantenphysik, Biophysik und herkömmlichen Beratungsansätzen kann in einem Unternehmen bewirken: Neue Motivationsschübe, ausgeglichene, zufriedene Mitarbeiter, loyale und aktive Mitarbeiter, die mit Freude ihre Arbeit erfüllen, eine nie dagewesene Teamarbeit, die Kooperationen fördert, Mobbing wird eliminiert und Stress abgebaut, Kreative, innovative Ideen werden entwickelt es können ungeahnte Produktivitätssteigerungen erreicht werden. Dies kann wirtschaftlichen und persönlichen Erfolg und Befriedigung der Bedürfnisse für alle Beteiligten bedeuten. Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Management und Unternehmer.

Da die Wissenschaft in diesen Bereichen in den letzten Jahren revolutionierende Erkenntnisse gewonnen hat, die in der Geschäftswelt bisher leider nicht zur Anwendung kommen sind, ist es an der Zeit, dass ein Unternehmen wie das QUANTUM BUSINESS INSTITUTE diese Lücke schließt.

Dabei bricht das QBI mit alten, traditionellen Führungsmodellen dort, wo sie nicht mehr funktionieren. Ganzheitliche Unternehmensführung, ganzheitliches, bewusstes Denken und Handeln sind die Erfolgsmodelle des „Neuen Menschen“.

Das Erfolgsrezept des QUANTUM BUSINESS INSTITUTE ist, dass keine neue Methode hinzu gefügt wird, sondern Komplexität aus dem Geschäftsalltag heraus genommen wird. CONSULTING 2.0 sorgt so für eine Wachstumsstrategie, konform mit den Naturgesetzen. COACHING 2.0 beschäftigt sich mit dem persönlichen Wendepunkt, an dem sich die existenziellen Fragen und Herausforderungen unserer Zeit stellen. Ethisches Handeln ist Verantwortlichkeit von Allen im Unternehmen und darüber hinaus. Das Gesetz der Resonanz, richtig angewandt bewirkt die Veränderung im gesamten Unternehmen, dem Unternehmensumfeld und dem Markt.

 

Über QUANTUM BUSINESS INSTITUTE

Das Quantum Business Institute ist das Kompetenzzentrum für neues Bewusstsein in Wirtschaft und Gesellschaft. Es kombiniert klassische Unternehmensberatung und Coaching mit neuen Denkmodellen und Spiritualität. Das QUANTUM BUSINESS INSTITUTE ist eines der ersten Beratungs- und Coachingunternehmen mit spirituellem Hintergrund, das vom Großunternehmen über den Mittelstand bis zur Einzelperson alle Branchen bedient. Alle Mitarbeiter, Berater und Coaches haben einen ausgeprägten Business Hintergrund.

QUANTUM BUSINESS INSTITUTE –  Jürgen W. Schmidt

Hannah-Arendt-Str. 7 | D-85049 Ingolstadt

Tel.: +49 (0)841-97 05 1003

Mail.:  info[a]quantum-business-institute.com | Web.:  www.quantum-business-institute.com